Unsere Ausrüstung

Fahrzeuge

Unser Ortsverein verfügt zur Zeit über vier Fahrzeuge bzw. Fahrzeuggespanne sowie einen Anhänger, mit denen die Helferinnen und Helfer im Einsatzfalldie verschiedenen Bereiche abdecken können.

Betreuungsgespann

 

Krankentransportwagen 7-85-1

Am 05.03.08 ist der neue KTW eingetroffen. Der fünf Jahre alte Mercedes Sprinter 313 KA ist zum Teil von der Gemeinde Wenden bezuschusst worden. Somit verfügt der OV Wenden über einen KTW nach Europäischer Norm. Einige Eckdaten: 129 PS; Diesel Automatik (Tiptronik umschaltbar); Gefederter Fahrer- und Beifahrersitz; Rundumfeldbeleuchtung,  Tragetisch in alle Ebenen elektrisch schwenkbar, Strykertrage u.v.m..

Weiterhin hat das Fahrzeug eine eingebaute- sowie mobile Sauerstoffeinheit, elektrische Absaugpumpe, automatischem externem Defibrillator und zahlreiches medizinisches Material für die Versorgung verschiedenster Notfallpatienten. Durch weitere Sanitätsrucksäcke und -taschen kann die Bestückung ggf. noch erweitert werden.


Multifunktionsfahrzeug 7-80-1


Am 16.02.2004 war es soweit. Der DRK Ortsverein Wenden hat endlich das langersehnte neue Fahrzeug bekommen. Das Fahrzeug wurde direkt in Rees, nahe der holländischen Grenze beim Fahrzeugausbauer "Pütting" persönlich von drei Mitgliedern unseres Ortsvereins abgeholt.


Beim Multifunktionsfahrzeug handelt sich um einen Ford Transit mit 1998cm/3 Hubraum und 125 PS Dieselmotor.
Das Fahrzeug ist geeignet für sitzende und liegende Patienten und wahlweise Rollstühle die verankert werden können. Die Trage ist von der Firma  "Stollenwerk" und kann am Fußteil mit einem kleinen Hebel hydraulisch Höhenverstellt werden.
Versehen ist das Fahrzeug am Heck mit einer ausklappbaren mechanischen Fahrrampe um die Patienten liegend oder sitzend ins innere befördern zu können.
Der ca. 44.000 Euro teure Krankenwagen kann innerhalb von Minuten zu einem Mannschaftstransportwagen umgerüstet werden. Im hinteren Teil können, zwei Sitzreihen eingebaut werden, nachdem Trage und Stuhl ausgebaut wurden.

Das Fahrzeug besitzt Blaulicht und Frontblitzer. Das Martinshorn lässt sich von Stadt- auf Land Horn umstellen.
Zusätzlich ist das Auto noch mit einer großen Sauerstofflasche, einen Notfallrucksack, Vakuummatratze, Luftkammerschienen u.v.m. bestückt.


Unsere Ausrüstung Teil 2